Mittwoch, 1. Juni 2016

Monatsrückblick Mai 2016


Hallo meine Lieben ♥

Der Mai ist nun vorbei und wir haben wieder einen Monat geschafft. Die Zeit rast nur so dahin. Nun ist fast schon ein halbes Jahr vorbei. Unfassbar :)
Wer meine letzten Beiträge verfolgt hat weiß, dass es Ende Mai so einen kleinen Durchbruch gegeben hat und ich mich selbst endlich davon überzeugen konnte, dass ich nie in einer Leseblockade/Leseflaute gesteckt habe. Denn über die Jahre habe ich immer sehr gleichbleibend gelesen. Ihr findet nun meine Lesejahre von 2010 bis heute als einzelne Seiten oben in der Navigationsleiste, wenn euch interessiert, was ich bislang so gelesen habe. Bei vielen Büchern sind zum Glück auch noch Rezensionen von mir dabei :)

Außerdem habe ich beschlossen wieder Sternebewertungen zu benutzen, da es vielen anscheinend doch leichter fällt anhand dieser Sterne zu entscheiden ob das Buch nun etwas für sie ist oder nicht und es lässt sich so wohl auch leichter verstehen, ob mir das Buch nun gefallen hat oder nicht :)

Und nun stelle ich euch mal die Bücher vor, die ich im Mai lesen konnte und natürlich zeige ich euch auch wieder meine Neuzugänge. :)

* * * * *
Für die Statistiker unter euch:
SuB-Stand zu Beginn des Monats: 435
Gelesen insgesamt: 2
Abgebrochen: /
Seiten insgesamt: 800
Neuzugänge: 6
SuB-Stand am Ende des Monats: 446 [Zahl ist nach oben korrigiert, habe noch mal alles gezählt]

Mein Buch-Besitz insgesamt aktuell: 593
Davon gelesen: 147

* * * * *
Im Mai waren es zwei wunderbare und sehr unterschiedliche Bücher, die ich beide gern gelesen habe. Eines davon war ein ultimatives Highlight. :)
Ein Klick auf den Titel bringt euch zum Buch auf der Verlagsseite!

#1 "Nebelsturm" von Johan Theorin

Dieses Buch war eine Empfehlung. Denn auf Facebook hatte ich in diversen Buchgruppen nach Krimis/Thrillern gefragt, die gruselig sind und mit Geistern oder Spuk zu tun haben.
Daraufhin wurde mir - unter anderem - dieses Buch empfohlen.
So viel vorweg: Das Geisterhafte fehlte mir ein wenig.
Aber ich habe das Buch wirklich sehr gern gelesen und den Autor damit auch für mich entdeckt. Denn die melancholische Stimmung und die Tristheit haben sich wunderbar mit der Geschichte zusammengefügt. Es war beklemmend und man fühlte sich irgendwie schrecklich einsam beim lesen - was der Geschichte aber nur zuträglich war, denn so war man mittendrin. :)

"Nebelsturm" ist der zweite Teil des Jahreszeiten-Quartetts von Johan Theorin. Man muss diese aber nicht zwingend in der richtigen Reihenfolge lesen. Ich habe auch mit diesem Band angefangen. Band Eins wäre dann "Öland". :)

Die ausführliche Rezension folgt - wenn ich es zeitlich schaffe - noch heute Abend, ansonsten dann im Laufe der Woche. Dort erfahrt ihr dann noch ein wenig mehr zur Geschichte und was genau mir an dem Buch gefallen hat. Alles in allem habe ich dem Buch 4 von 5 Sternen gegeben.



#2 "Gevatter Tod" von Terry Pratchett

Mein zweiter Pratchett. *hach* Irgendwie ist es schade, dass ich diesen Autor und die Scheibenwelt so spät für mich entdeckt habe. Aber zum Glück bleiben uns ja die Bücher von ihm erhalten. Ich liebe die Scheibenwelt und ich liebe TOD.
Von der Lesereihenfolge betrachtet ist "Gevatter Tod" der erste Band der Romane rund um TOD und ich bin froh ihn nun gelesen zu haben. Es war ein Genuss. Eine witzige, aber auch ernste Geschichte, die eine Botschaft vermittelt hat bei der ich Gänsehaut bekam.
TODs Philosophie war wieder unbestechlich und einfach großartig. Es war beängstigend seinen Weg in diesem Buch zu beobachten und es war spannend bis zum Schluss.
Auch wenn Pratchetts Welt auf den ersten Blick skurril und abgedreht wirkt, so kann man sie in vielen Momenten eins zu eins auf unsere Welt übertragen und Pratchett hält uns den Spiegel vor. Das macht diese Bücher für mich so einzigartig. Im einen Moment lacht man noch über eine witzige Stelle, während einem zwei Sätze weiter eben dieses Lachen im Halse stecken bleibt, weil man verstanden hat was Pratchett und/oder seine Figuren uns eigentlich damit sagen wollen. Die vielen kleinen Botschaften zwischen den Zeilen sind es, die diese Bücher für mich so lesenswert machen. Und neben all der Moral bekommt man noch unverwechselbare Figuren, spannende Geschichten, viel Witz und ein Rundum-Sorglos-Paket für wunderbare Lesestunden. Was will man mehr. :)

Auch hier folgt die Rezension so bald wie möglich.
Vielleicht werdet ihr es an meiner Schwärmerei schon erraten haben. "Gevatter Tod" hat von mir mehr als verdiente 5 von 5 Sternen bekommen.


* * * * *
Das waren die beiden Bücher, die ich im Mai gelesen haben und ich bin gespannt, was der Juni alles so bereit halten wird. Unter anderem habe ich mir vorgenommen ein "Projekt:10 Bücher" zu machen und mich meiner SuB-Leichen anzunehmen. Dazu wird es aber noch einen separaten Beitrag geben. :)

* * * * *
Dann zeige ich euch jetzt noch meine Neuzugänge aus dem Mai. Viele Bücher auf die ich mich wieder freuen kann. Auch hier bringt euch ein Klick auf den Titel zum Buch auf der Verlagsseite!


Von oben nach unten:
#1 "Das Joshua-Profil" von Sebastian Fitzek - war ein Geschenk von einer lieben Freundin (Nicky). Ich habe mich wirklich wahnsinnig darüber gefreut, weil ich das Buch schon so lange haben möchte und mich schon sehr darauf freue.
#2 "Der Winterpalast" von Eva Stachniak - haben wir am Wochenende im öffentlichen Bücherschrank entdeckt und da das schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht, habe ich mich gefreut es dort zu finden.
#3 "Lilienträume" von Nora Roberts - war ebenfalls in besagtem Bücherschrank und da Nicky mir schon Band Eins geschenkt hat ("Rosenzauber"), durfte dieses auch mit. Das ist der zweite Band der Blüten-Trilogie.
#4 "Orange is the new black - Mein Jahr im Frauenknast" von Piper Kerman - hat mir ein lieber Bekannter geschenkt. Er hatte es bereits gelesen und wollte es nun weitergeben. Ich bin mal gespannt was mich da erwartet, die Serie habe ich noch nicht gesehen, möchte ich aber auf jeden Fall noch. :)

Außerdem sind noch zwei weitere Bücher bei mir eingezogen, die ich auf dem obigen Bild schlichtweg vergessen habe.

#5 "Todeszeitpunkt" von Rob McCarthy - das war ein Spontankauf in der Buchhandlung. Beim Stöbern bin ich auf das Cover aufmerksam geworden und habe mir den Klappentext durchgelesen. Der hatte mich so in den Bann gezogen, dass ich das Buch kurzerhand zur Kasse getragen habe.
Auf das Buch bin ich wirklich gespannt, da die Meinungen eher durchwachsen sind. :)
Kennt es jemand von euch zufällig?

Hier mal der Klappentext für alle Interessierten:
Einige Menschen retten Leben. Andere zerstören sie. Tagsüber arbeitet Harry Kent als Arzt in einem Londoner Krankenhaus, nachts ist er im Dienst der Polizei unterwegs - als Force Medical Examiner. Nicht nur, um die Polizei zu unterstützen, sondern auch, um an Informationen heranzukommen. Über Patienten, um die sich keiner kümmert, die niemand vermisst. Wie das das Mädchen mit den pinkfarbenen Haaren, das alle nur Zara nennen und das im Koma liegt. Bei einem neuen Einsatz soll Harry den siebzehnjährigen Salomon Idris medizinisch versorgen. Der schwerkranke Teenager hat in einem Take-away acht Geiseln genommen und verlangt, einen Anwalt und einen BBC-Reporter zu sprechen. Doch bevor Harry ihm helfen kann, wird Solomon von der Polizei angeschossen. Harry lässt das Schicksal des Jungen nicht los, er will wissen, was ihn zu dieser Verzweiflungstat trieb. Als Solomons Leben auch im Krankenhaus bedroht wird, begreift Harry, dass der Junge etwas wissen muss, das niemals an die Öffentlichkeit dringen soll. Etwas, für das jemand bereit ist zu töten.


#6 "Die Treppe im See" von Ronald Malfi - das war ebenfalls eine Empfehlung bei Facebook, als es um die Grusel-/Geisterbücher ging. Das Cover finde ich sehr ansprechend und es weckt schon diese Vorfeude auf Spukgeschichten, finde ich. Auch der Klappentext lässt genau das vermuten. Zwar habe ich auch schon einige negative Stimmen gehört, die es langweilig fanden. Aber ich lasse mich einfach mal überraschen. :)







Das waren meine Neuzugänge. Da sind wieder viele interessante Schätzchen dabei und ich bin gespannt, wann ich dann das ein oder andere davon lesen werde. Ich freue mich auf jeden Fall darauf und werde euch natürlich berichten. :)

* * * * *
Das war auch schon der Blick zurück auf den Monat Mai. Ich hoffe ihr hattet einen ebenso schönen Lesemonat und konntet viele interessante oder auch nicht so interessante Bücher für euch entdecken.
Verratet mir doch was ihr gelesen habt?
Sind neue Bücher bei euch eingezogen?
Und nehmt ihr euch etwas für den Juni vor?

Ich wünsche euch einen schönen Mittwochabend!
Alles Liebe,
Jacky ♥

Kommentare:

  1. Hi Jacky!
    Oh wie schön, dass du Nebelsturm gelesen hast! Ich habe es noch auf den Sub und immer gedacht, dass ich mir erst einmal den ersten Teil besorgen muss, bevor ich es lesen kann. Jetzt weiß ich wenigstens, dass dies nicht nötig ist.
    Lieben Gruß
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Patricia ♥
      Also ich hatte nicht das Gefühl, dass mir was fehlt. :)
      Werde aber sicher auch die anderen Bücher des Autoren noch lesen.
      Wünsche dir einen schönen Tag.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen

Hallo :)
Schön, dass du vorbeischaust. Lass mir doch gern deine Meinung da.
Liebe Grüße
Jacky ♥