Dienstag, 14. Juni 2016

Gemeinsam lesen #20 ~ "Die Stadt der Blinden" von José Saramago


Hallo meine Lieben ♥

Schon wieder ist eine Woche rum und wir treffen uns wieder zum gemeinsamen Lesen.
Wie habt ihr die Woche verbracht? Geht es euch gut?

Letzte Woche habe ich mich noch bei euch für 50 Leser bedankt und ich kann es gar nicht fassen. Diese Woche seid ihr schon 60 Leser hier. Ich bin ehrlich sprachlos. Vielen vielen Dank ihr Lieben! ♥

Heute bin ich wieder mit einem neuen Buch dabei. Ebenfalls ein Buch von meinem "Projekt: 10 Bücher"-Stapel

* * * * *
1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese seit letztem Donnerstag "Die Stadt der Blinden" von José Saramago.
Dieses Buch stand auch schon viele Jahre ungelesen in meinem Regal. Ich habe vor einigen Jahren den Film dazu gesehen und fand den eher mittelmäßig. Trotzdem, als ich dann herausfand, dass es dazu ein Buch gibt, wollte ich es unbedingt mal lesen.
Nun ist es endlich soweit.

Aktuell bin ich auf Seite 120 von 399.

Klappentext:
[*klick zur Verlagsseite*]
Ein Mann steht an einer Ampel. Von einer Sekunde auf die nächste, ohne erklärbaren Grund, erblindet er. Wie ihm ergeht es immer mehr Menschen in seiner Heimatstadt. Wie eine Seuche greift die Blindheit um sich. Die Regierenden wissen sich nicht anders zu helfen, als die Betroffenen in einer verlassenen Irrenanstalt einzuquartieren – unter der Bewachung von Soldaten, die auf jeden schießen, der fliehen will. Je mehr Blinde dort zusammengepfercht werden, desto schlimmer, desto unmenschlicher wird die Situation. Inmitten dieses grausamen Chaos befindet sich ein Augenarzt mit seiner Frau – die als Einzige noch sehen kann …


2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Ein Magen, der vergebens arbeitet, wacht früh auf."

3.) Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ein tolles Buch! Ich mag es wirklich gern, bislang.
Der Einstieg war etwas schwierig, da ich einen Moment brauchte um in den Schreibstil hineinzufinden. Denn dieser ist (zumindest für mich) doch sehr gewöhnungsbedürftig und außergewöhnlich. Es gibt keine gekennzeichnete, wörtliche Rede. Alles ist ein einziger Fließtext mit vielen, sehr langen Schachtelsätzen.
Doch was auf den ersten Blick verwirrend klingt, ist ein wunderbares Mittel um den Leser noch tiefer in das Geschehen mit hineinzuziehen. Denn durch diesen Stil habe ich das Gefühl direkt mitten in der Geschichte zu stecken. Es wirkt alles so nah und macht es so einzigartig real. Die Geschichte ist spannend und fesselnd. Ich als Leser möchte unbedingt wissen, was zum Henker da vor sich geht und warum plötzlich alle erblinden. Warum die Regierung so menschenverachtend handelt?!

Ich bin wirklich gespannt, wie sich die ganze Geschichte auflösen wird. Denn zum Glück kann ich mich an die Auflösung (aus dem Film) nicht mehr erinnern. :-D

HIER findet ihr eine Leseprobe, dort könnt ihr euch mal ein Bild von dem Schreibstil machen, wenn ihr möchtet. :-)

4.) In welcher Sprache liest du am liebsten Bücher? Deutsch, Englisch oder in einer anderen? 
(Frage von KiraNear)

Am liebsten lese ich auf Deutsch. Einfach weil es meine Muttersprache ist und ich beim Lesen nicht nachdenken und übersetzen muss. Zwar verstehe ich Englisch größtenteils auch ohne das ich im Kopf noch groß übersetzen muss, allerdings nur wenn ich es höre - also in Filmen/Serien/Musik. Wenn ich es lese sieht das dann schon wieder anders aus, da komme ich schnell ins Straucheln und bekomme von der Anstrengung schnell Kopfschmerzen.
Daher am liebsten auf Deutsch :-)

* * * * *
Und wie ist das bei euch?
Was lest ihr aktuell?

Ich wünsche euch einen schönen Dienstag!
Liebe Grüße
Jacky ♥

* * * * *
Infos zur Aktion:
Die Bloggeraktion "Gemeinsam lesen" bei Steffi und Nadja von Schlunzenbücher findet immer dienstags statt. Dabei drehen sich die ersten drei Fragen immer um unsere aktuelle Lektüre, während sich die vierte Frage jede Woche verändert. Dabei kommen interessante Diskussionen zustande. :-)
Meistens schaffe ich es nicht direkt am Dienstag bei euch vorbeizuschauen, aber ich gebe mir Mühe jedem einen Besuch abzustatten. :) Wenn ihr meine Antwort auf euren Kommentar - hier unter dem Post - nicht verpassen wollt, dann setzt das Häkchen bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" :)

Kommentare:

  1. Hallo Jacky

    Man nennt es Magen knurren :-) Ich lese nur Deutsch. Mein Englisch ist einfach zu schlecht. Hier ist mein Beitrag: Hier

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gisela ♥
      *hihi* Ja, genau ;)
      Ja, das kann ich gut verstehen. Geht mir ähnlich.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  2. Guten Abend,
    ich habe irgendwann das Buch mal angefangen, aber so richtig habe ich keinen Zugang zu der Geschichte gefunden. Ich habe dann abgebrochen. Ich wünsche dir aber weiterhin viel Spaß damit!
    Ich lese am liebsten auf Deutsch, weil mein Englisch nicht so gut ist. Da ist mir dass zu anstrengend auf englisch zu lesen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne ♥
      Schade, dass du nicht richtig in die Geschichte rein gekommen bist. Aber ich kann das durchaus verstehen. Im Moment tue ich mich auch etwas schwer, obwohl es mir eigentlich gut gefällt. Paradox. :)
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  3. Hallo Jacky,
    das Buch fand ich klasse! Es hinterließ bei mir zwar ein mulmiges Gefühl, aber der Stil und die Geschichte haben mich umgehauen und zum Nachdenken gebracht. Da steckt so viel drin! Ganz, ganz irre.
    Ich wünsche dir viel Spaß damit
    LG, loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Loralee ♥
      Ja, so geht es mir auch. Ich mag es unglaublich gern. Auch wenn ich im Moment ein wenig stocke. Liegt aber wohl nicht am Buch :) Aber du hast absolut recht. Es regt sehr zum nachdenken an.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen

Hallo :)
Schön, dass du vorbeischaust. Lass mir doch gern deine Meinung da.
Liebe Grüße
Jacky ♥