Dienstag, 3. Mai 2016

Gemeinsam lesen #14 ~ "Nebelsturm" von Johan Theorin

Hallo ihr Lieben 

Es ist wieder Dienstag. Zeit für gemeinsames Lesen.

Die letzten Tage sind wieder so stressig, ich weiß gar nicht wo mir der Kopf steht. Gesundheitlich bin ich aktuell auch nicht so auf der Höhe, aber das wird sich auch alles wieder einpendeln. :)
Dafür habe ich in den letzten Tagen ENDLICH mal wieder zum Lesen zurück gefunden. Habe "Alles muss versteckt sein" von Wiebke Lorenz beendet [Rezension folgt] und gleich ein neues Buch angefangen. Das stelle ich euch jetzt vor. :-)

* * * * *
1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Gestern habe ich "Nebelsturm" von Johan Theorin angefangen. Dieses Buch ist erst am letzten Samstag bei mir eingezogen, da es ein Geschenk von meiner Mama war. Aber die Geschichte macht mich so neugierig, dass ich es direkt anfangen musste. So muss es zumindest keine Ewigkeit auf dem SuB (Stapel ungelesener Bücher) fristen ;)

Aktuell bin ich auf Seite 34 von 464.

Klappentext:
Ein dunkler, rauer Winter auf der schwedischen Insel Öland. Auf dem verlassenen Anwesen Åludden, einem mystischen, beladenen Ort, zieht die junge Familie Westin ein. Die tragische Nachricht vom Ertrinken der Tochter Livia scheint die schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen.

Hier gelangt ihr zum Buch auf der Homepage vom Piper-Verlag: *klick*


2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Das Schiff in der Flasche war ein kleines Kunstwerk, fand Henrik."
[aus "Nebelsturm" von Johan Theorin, Seite 34]

3.) Was möchtest du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Allzu viel kann ich zu dem Buch noch gar nicht sagen. Wie bereits erwähnt, machte mich die Geschichte einfach sehr neugierig. Ich hatte vor geraumer Zeit in einer Facebook-Gruppe mal nach Geschichten im Stile von "Geisterfjord" von Yrsa Sigurdardottir gefragt. Also Grusel-/Geisterkrimis.
Und da war unter anderem als Empfehlung eben "Nebelsturm" bei. :-)

Für einige von euch vielleicht interessant: Das ist der zweite Teil des Jahreszeiten-Quartetts von Johan Theorin. Man kann die Bücher durchaus getrennt voneinander lesen! Der erste Teil wäre "Öland".

Bislang gefällt mir das Buch schon gut. Der Schreibstil wirkt an manchen Stellen fast schon ein wenig poetisch und irgendwie wird man direkt in das Geschehen mit hineingezogen. Allein die Beschreibung der Umgebung bescherte mir schon eine Gänsehaut, da man förmlich darauf wartet, dass gleich etwas passiert. :-)
Ich bin wirklich gespannt in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird.

4.) Beeinflussen Bücher deinen Alltag?

Bei dieser Frage bin ich mir mal wieder nicht ganz sicher, wie ich sie verstehen soll. Ich versuche es mal. :-)

Bücher haben meinen Alltag früher mal weitaus mehr beeinflusst, als sie es aktuell tun. Ich hoffe aber, dass ich wieder an den Punkt gelange, wo sie mich deutlich mehr beeinflussen.
Natürlich versuche ich jeden Tag zu lesen. Wenn ich mit Bus und Bahn unterwegs bin, habe ich immer ein Buch dabei um lesen zu können [auch wenn ich das dann nicht immer tue]. Wenn ich weiß, dass ich irgendwo deutlich länger als 15 Minuten warten muss, dann habe ich ein Buch dabei.
Also in dieser Hinsicht beeinflussen die Bücher schon meinen Alltag, da ich versuche das Buch/das Lesen immer irgendwie mit einzubauen.
Seit geraumer Zeit versuche ich das Lesen für mich wieder so ein wenig zu ritualisieren. Das bedeutet ich binde das Lesen bewusst noch einmal abends vor dem Schlafen ein, was ich früher nicht gemacht habe. Und ich merke, dass mich das abends dann noch einmal beruhigt und fast schon eine Art meditative Wirkung hat. Der Stress der letzten Tagen fällt dann ab und ich kann dann wesentlich besser schlafen, als wenn ich das Lesen weg lasse. :-)

Auch das Kaufen oder Bummeln in Buchhandlungen gehört irgendwie zu meinem Alltag. Wenn ich in die Stadt fahre, dann möchte ich auf jeden Fall auch einen Besuch in der Buchhandlung mit einplanen. Ich muss dabei nicht mal etwas kaufen, aber es ist für mich ebenfalls ein kleines Ritual. Einfach nur ein bisschen stöbern und schauen. Das muss auch kein Aufenthalt von ein paar Stunden sein, oft reichen mir dann schon 10 Minuten.
Ist vielleicht auch ein Relikt aus meinen Tagen als Buchhändlerin, da mir der Trubel im Laden manchmal doch noch fehlt. :-) Und dann beobachte ich einfach gern die Buchhändlerinnen in der Buchhandlung meines Vertrauens. :-)

Die Geschichten in den Büchern hingegen beeinflussen mich nicht wirklich.
Natürlich bin ich, wenn ich ein Buch lese und es mir gefällt, in der Geschichte drin und erlebe sie auch mit. Aber ich könnte nicht sagen, dass mich das in irgendeiner Weise in meinem Alltag beeinflusst. Wenn ich das Buch zuklappe, zum Beispiel weil ich aus dem Zug aussteigen muss, dann bin ich auch wieder vollständig im Alltag und nicht in meinem Buch. :-)

Was ich allerdings anfügen kann: Wenn es in einem Buch um einen bestimmten Aspekt geht, der mich selbst betrifft. Bestes Beispiel: "Alles muss versteckt sein" von Wiebke Lorenz. Da geht es um Zwänge und Zwangsgedanken. Ein Thema, dass mich sehr interessiert. Vor allem weil jeder Mensch einen Zwang hat bzw. zwanghaftes Verhalten besitzt. Oft läuft das so automatisch ab, dass wir das gar nicht mehr bewusst wahrnehmen.
Nachdem ich nun das Buch beendet hatte, habe ich mal bewusst darauf geachtet, was ich den ganzen Tag so mache und was davon schon zwanghaft ist. Und es war wirklich erschreckend. Das mehrmalige Prüfen, ob auch alle Türen/Fenster geschlossen sind, bevor ich die Wohnung verlasse. Das mehrmalige Rütteln an der Tür, ob ich sie auch wirklich abgeschlossen habe.
Und viele viele Kleinigkeiten, die einem schon gar nicht mehr bewusst sind, weil der Kopf das vollständig automatisiert hat.
Das sind dann so Dinge, die meinen Alltag beeinflussen, da ich dann auch über das Buch hinaus darüber nachdenke und vielleicht sogar das Thema mit Hilfe von Google und Co. noch weiter vertiefe. :-)

* * * * *
Welches Buch lest ihr aktuell?
Beeinflussen Bücher euren Alltag und wenn ja, wie äußert sich das?

Ich wünsche euch einen schönen Dienstag!
Alles Liebe,
eure Jacky 

* * * * *
Infos zur Aktion:
Die Bloggeraktion "Gemeinsam lesen" bei Steffi und Nadja von Schlunzenbücher findet immer dienstags statt. Dabei drehen sich die ersten drei Fragen immer um unsere aktuelle Lektüre, während sich die vierte Frage jede Woche verändert. Dabei kommen interessante Diskussionen zustande. :-)

Meistens schaffe ich es nicht direkt am Dienstag bei euch vorbeizuschauen, aber ich gebe mir Mühe jedem einen Besuch abzustatten. :) Wenn ihr meine Antwort auf euren Kommentar - hier unter dem Post - nicht verpassen wollt, dann setzt das Häkchen bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" :)

Kommentare:

  1. Liebe Jacky

    Ich kann auch nicht bummeln gehen ohne einen Besuch im Bücherladen. Mein Traum wäre ja mal, mit einer Bücherfreundin "VERSEHENTLICH"in einer Bücherhandlung eingesperrt zu werden. :-))) Das wäre bestimmt eine schlaflose Nacht.Alles muss versteckt sein fand ich klasse.
    Hast du auch eine Erkältung? Mich hat es nun zweimal hintereinander erwischt. Ein bisschen stört es meinen Lesefluss.
    Gute Besserung!

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela ♥
      So eine Nacht in der Buchhandlung wäre sicher interessant. Vor allem, wenn man Leute dabei hat mit denen man sich dann austauschen kann. :)
      Dir auch gute Besserung! ♥
      Nein, eine Erkältung hab ich nicht. Ich schlag mich mit längerfristigeren Dingen herum.

      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  2. Hey Jacky :)

    Da ich in Leipzig wohne, der Buchstadt Deutschland, ist es auch bei mir ein hoffnungsloses Unterfangen, in die Stadt zu gehen ohne eine Buchhandlung zu besuchen. Aber hey, ich wehre mich auch nicht dagegen.^^

    Von deinem aktuellen Buch habe ich noch nichts gehört, aber ich hoffe, dass du viele tolle Lesestunden damit haben wirst. ;)

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anni-Chan ♥
      *hihi* Da würde ich mich dann auch nicht wehren. Ihr habt sicher viele interessante, kleine Läden in der Stadt.

      Danke dir für deinen Besuch ♥
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  3. Huhu Jacky =)

    Ich bin ja eigentlich ziemlich froh so flexibel zu sein und mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Aber wenn ich immer höre wie andere in Bus und Bahn lesen, dann werde ich doch etwas neidisch :-P.

    Hach dieses mehrmalige Rütteln an der Tür abends ist bei mir auch zwanghaft fällt mir grad auf ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja ♥
      *hihi* Ja, manchmal verfluche ich das Fahren mit Bus&Bahn auch. Aber es hat durchaus auch seine Vorteile. :D

      :D Mir fallen leider immer mehr so Kleinigkeiten auf... *hilfe* :D

      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  4. Liebe Jacky,

    vor dem Schlafen zu Lesen beruhigt mich auch sehr :)
    Leider bin ich selten mit Bus und Bahn unterwegs, aber wenn ich irgendwo Aufenthalt habe (z. B. beim Arzt) nehme ich mir auch immer ein Buch mit.

    Viel Spaß mit deinem Geisterkrimi.

    Liebe Grüße,

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole ♥
      Danke dir :))
      Komischerweise kann ich im Wartezimmer beim Arzt am schlechtesten lesen. Ich versuche es zwar auch immer wieder, aber da fehlt mir dann die Konzentration - ganz kurios.

      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  5. Huhu,

    danke für deinen Besuch! :)

    Dein Buch klingt echt toll, aber meins wäre es nicht so. Wünsche dir viel Spaß damit!

    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi du ♥
      Danke dir. Bis jetzt ist es wirklich spannend. :)

      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  6. Huhu Jacky :)

    Dein aktuelles Buch klingt wirklich spannend, habs mir gleich mal notiert. "Geisterfjord" habe ich zwar noch nicht gelesen aber dafür "Seelen im Eis" und mich hat es wirklich gegruselt :)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi ♥
      Uh, "Seelen im Eis" steht noch im Regal. Das werde ich vielleicht als nächstes lesen - da klingt das ja schon mal sehr vielversprechend :)

      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  7. hey,

    ich liebe Geschichten mit Geistern! Ich muss mir dein Buch mal genauer anschauen! Ich bin deswegen auch gleich als Leserin dageblieben ;)

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessa ♥
      Das freut mich doch sehr, dass du bleiben magst. Willkommen :)
      Liebe solche Geschichten auch sehr und bin mal gespannt, wie gruselig es werden wird.

      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  8. "Nebelsturm" klingt nach einem tollen Buchg - das werde ich mir mal genauer anschauen.

    Frage 4 habe ich ähnlich beantwortet wie du - einmal das Buch als "Ding" und dann die Geschichten, die in ihm stecken. Aber ich hatte auch so meine Probleme mit der Frage.

    LG Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine ♥
      Jetzt nimmt es langsam seinen Lauf und ich mag den Schreibstil sehr. :)

      Ja, die war etwas unspezifisch. :)
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  9. Hallo Jacky :)

    Ich komm mal erst heute daher, ich hoffe du freust dich trotzdem +g+
    "Alles muss versteckt" sein habe ich auch vor noch gar nicht allzu langer Zeit als Hörbuch gehört und es hat mir ganz gut gefallen. Ich bin gespannt auf deine Rezension!
    Du hast recht, Bücher beeinflussen einen auf ganz unterschiedliche Weise. Nicht nur gedanklich, sondern auch in unseren täglichen Gewohnheiten :) Ich gehe auch nie ohne Buch aus dem Haus, auch wenn ich weiß, dass ich es wahrscheinlich nicht brauchen werde. Man weiß ja nie! Plötzlich verpasst man eine Bahn, eine Freundin verspätet sich und man muss warten... Ich habe aber auch seit Beginn meiner Ausbildung versucht, ein kleines Leseritual zu schaffen, obwohl ich eher Auswärtsleser (Bus, Bahn) bin. Wenn ich nach Hause komme mache ich mir einen schönen Kaffee und lege mich damit und mit meinem Buch ins Bett. Eine halbe bis eine Stunde lese ich dann ganz in Ruhe, ohne Haltestellen im Blick behalten, einsteigen, aussteigen, Platz machen usw.

    Ich wünsch dir eine schöne restliche Woche <3
    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ivy ♥
      Klar, ich freue mich riesig. :)

      Oh das ist ein richtig schönes Ritual. Das kann ich gut verstehen, dass du das machst. Gerade wenn man viel unterwegs liest, ist das immer so ein bisschen "gehetzt". Denn - wie du schon sagst - man muss ja auch gleichzeitig noch die Umgebung im Blick behalten.
      So Rituale finde ich klasse und auch wichtig :)

      Dir auch eine schöne Woche.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  10. Huhu Jacky,

    "Nebelsturm" habe ich damals direkt nach Erscheinen gelesen. Leider kann ich mich an keine Einzelheiten erinnern, aber ich weiß noch, dass das Buch ein echtes Highlight war. Ich wünsche dir noch viel Spaß damit :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corina ♥
      Danke dir! Dann bin ich gespannt, wie es mir weiter gefallen wird. Bislang bin ich immer noch sehr angetan :)
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen

Hallo :)
Schön, dass du vorbeischaust. Lass mir doch gern deine Meinung da.
Liebe Grüße
Jacky ♥