Freitag, 19. Februar 2016

Diskussion #4.1 ~ Buchverfilmungen Teil 2


Hallo meine Lieben ♥

Willkommen zum zweiten Teil der Buchverfilmungen. 
Wer den ersten Teil verpasst hat: *hier entlang*

In diesem Beitrag geht es weiter mit den Verfilmungen, die ich bei mir im DVD-Regal entdeckt habe. Es waren doch mehr, als ich gedacht habe, weswegen ich den Beitrag in zwei Teile aufgeteilt habe, Damit ihr nicht erschlagen werdet vom Text :-) 

Lasst mir gern weiterhin eure Meinung zum Thema da. 
Wie steht ihr zu Buchverfilmungen?
Welche habt ihr gesehen? Wie haben sie euch gefallen?

* * * * * * * * * *
Ich gehe immer von oben links, nach rechts und dann unten von links nach rechts. :-) 
Ihr findet unter dem Filmtitel in Klammern immer das dazu passende Buch, ein Klick auf den Titel bringt euch zum Buch auf der jeweiligen Verlagsseite. 


#11 Chroniken der Unterwelt

Ich habe 2014 die Buch-Reihe innerhalb weniger Monate regelrecht inhaliert. Habe die Welt, die Figuren und die Geschichte im Allgemeinen einfach geliebt. Und warum?
Weil ich VORHER den Film gesehen habe. *lacht*
Ich hatte mir den Film irgendwann einfach mal gekauft, weil ich neugierig war. Dann stand er monatelang ungesehen rum und eines Abends habe ich ihn mir einfach mal in den DVD-Player geschmissen und war nach wenigen Minuten hin und weg. Ich habe den Film geliebt und tue es immer noch. Die Chemie zwischen den Darstellern ist großartig, die Kulisse toll und die Geschichte rasant und mit Charme erzählt. Und ja - ich mag Jamie Campbell Bower! ;) 
Nach dem Film habe ich mir dann gleich den ersten Band der Reihe geschnappt (der ungelesen auch schon einige Zeit hier stand) und gelesen. Ich mochte die Bücher. Natürlich hatte ich nun die Gesichter aus dem Film im Kopf, was für mich persönlich gar nicht schlimm war.
Bis Band 3 war ich absolut begeistert und dann wurde ich nach und nach immer genervter von Jace und Clary. Zwar hab ich Band 4 und 5 noch gelesen und ich mochte die Geschichte auch, aber trotzdem gingen mir die zwei gewaltig auf den Keks. Einer der Gründe, warum ich Band 6 bislang nicht gelesen habe. 
Trotzdem - auch wenn der Film im Netz auf übelste Weise zerrissen wurde (was ich im Übrigen den Schauspielern und Filmemachern gegenüber einfach nur unfair finde), gehöre ich zu denjenigen die diesen Film lieben und sich immer wieder anschauen können. Und ich finde es einfach schade, dass es keine weiteren Verfilmungen geben wird und stattdessen nun diese Serie gedreht wurde...
[Die Serie habe ich nach der dritten Folge aufgegeben, mir persönlich gefällt sie leider gar nicht.] 

#12 Mary Poppins und Saving Mr.Banks
(die Verfilmung vom gleichnamigen Buch von Pamela Travers, sowie die Verfilmung zur Entstehungsgeschichte des Films [der hier nur der Vollständigkeit halber aufgeführt ist und auf keinem Buch basiert])

Ich habe "Mary Poppins" als Buch noch nicht gelesen. Es steht aber im Regal und wartet auf mich.
Aber ich liebe, liebe, liebe die Disney-Verfilmung. Dieser Film ist mein absoluter Lieblingsfilm und ich könnte ihn immer und immer wieder schauen. 
So genug der Schwärmerei.
Ich bin wirklich auf das Buch gespannt. :-) 
Warum ich hier noch "Saving Mr. Banks" aufgeführt habe? Einfach weil er mit Mary Poppins verknüpft ist und weil ich ihn euch ans Herz legen möchte. 
Hätte ein lieber Freund mich auf diese Verfilmung nicht aufmerksam gemacht, sie wäre völlig an mir vorbeigegangen und das wäre tragisch gewesen.
"Saving Mr. Banks" ist ein großartiger, tragischer und so wunderbar erzählter Film... ich liebe ihn genauso sehr, wie Mary Poppins. Tom Hanks in der Rolle als Walt Disney und Emma Thompson in der Rolle der Autorin Pamela Travers. Genial. Großartig! Einfach perfekt. 
Wir sind live dabei, wie Walt Disney um die Filmrechte an dem Buch "Mary Poppins" kämpft und dann den Wünschen der anspruchsvollen Pamela Travers gerecht werden muss. Es ist genial! 
Schaut euch diesen Film an - und legt Taschentücher bereit! Und dann schaut euch direkt im Anschluss "Mary Poppins" an! Es ist perfekt! *-*

#13 Romeo und Julia
(die Verfilmung des Stückes "Romeo und Julia" von William Shakespeare)

In der Schule haben wir "Romeo and Juliet" im Englisch-Leistungskurs bis ins kleinste Detail auseinandergenommen und ich habe es geliebt. Im englischen Original ist dieses Stück einfach wunderbar und ich lese es immer wieder gern. 
Die moderne Verfilmung mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes in den Hauptrollen gehört zu meinen Lieblingsfilmen. Ich mag die Vermischung von Moderne und der alten Shakespeare-Sprache. Für viele mag das total befremdlich sein und nicht passen. Ich persönlich finde es genial.
Ich heule jedes Mal Rotz und Wasser, wenn ich diesen Film schaue und liebe die Darstellung der Julia von Claire Danes.
Da ich generell ein Leonardo DiCaprio-Fan bin... lasse ich dessen Rolle einfach mal unkommentiert. Er hat schon seit Jahren einen Oscar verdient. ;-)

#14 Eine Weihnachtsgeschichte

Es gibt ja unzählige Verfilmungen der Weihnachtsgeschichte. Diese Disney-Verfilmung mit Jim Carrey als Scrooge gehört zu meinen Lieblingen. Ich mag die Umsetzung und schaue sie mir in der Weihnachtszeit immer wieder gern an.
Gelesen habe ich die Weihnachtsgeschichte in der Ausgabe, die im Sammelband vom Aufbau Verlag enthalten ist und sie hat mir gut gefallen. Teilweise fand ich sie etwas zäh, da hat der Film doch etwas mehr Pfiff. :) 

#15 Wasser für die Elefanten

Eine meiner liebsten Buchverfilmungen.
Das Buch habe ich schon geliebt und die Umsetzung im Film ist einfach wunderbar gelungen. Eine tolle Besetzung, die ihre Rollen perfekt darstellen. Es ist wirklich so, als hätte man meine Vorstellung der Geschichte auf die Leinwand gebracht. Selten so eine Gänsehaut bei einem Film gehabt und vor allem habe ich selten einen Film so oft im Kino gesehen... dreimal auf Deutsch und dreimal im Original (damals war ich gerade in Frankfurt an der Buchhändlerschule, als der Film lief).

* * * * *


#16 Das Parfum
(die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Patrick Süskind)

Wir haben das Buch damals in der Schule gelesen, das war glaube ich in der 9. Klasse und haben dann im Anschluss auch den Film geschaut. Mich konnte beides sehr beeindrucken und überzeugen. Ich finde das der Darsteller des Jean-Baptiste Grenouille seine Rolle wirklich perfekt spielt. Diese Mischung aus... wie sage ich das... Wahnsinn und Faszination.
Ich mag den Film sehr! Und auch das Buch ist nur zu empfehlen.

#17 Ziemlich beste Freunde
(die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Philippe Pozzo di Borgo)

Ja, der Film basiert auf einem Buch. Genauer gesagt auf einer Autobiografie.
Philippe Pozzo di Borgo sitzt vom Hals abwärts gelähmt im Rollstuhl und hat diese selbst erlebte Geschichte aufgeschrieben. Das Buch steht leider noch ungelesen im Regal.
Allerdings habe ich den Film schon viele Male gesehen und kann ihn auch immer wieder schauen. Ein Film wo man laufend zwischen Lachen, Weinen und purer Gänsehaut abwechselt. Ich liebe diesen Film und ziehe meinen Hut vor der schauspielerischen Leistung aller Beteiligten!

#18 P.S. Ich liebe dich
(Verfilmung des gleichnamigen Buches von Cecelia Ahern)

Ich habe den Film gesehen. Das Buch steht noch ungelesen im Regal.
Ich liebe den Film! Ich kann jedes Mal wieder Rotz und Wasser heulen... Ich weiß, dass viele (vor allem die die das Buch gelesen haben) den Film sehr schlecht fnden, weil er wohl viel vom Buch abweicht. Aber mir ist das so schnuppe, weil ich den Film immer wieder schauen kann und jedes Mal in einem Meer aus Tränen versinke. *hach* Das muss manchmal auch einfach sein.

#19 Stolz und Vorurteil
(Verfilmung des gleichnamigen Klassikers von Jane Austen)

Diesen Film kann ich schon quasi mitsprechen. Ich liebe ihn. Könnte ihn immer wieder anschauen und weine auch hier jedes Mal wieder.
Das Buch habe ich bislang noch nicht gelesen. Steht aber ebenfalls ungelesen im Regal.

#20 Eat Pray Love
(Verfilmung des gleichnamigen Buches von Elizabeth Gilbert)

Sowohl gelesen, als auch gesehen und beides liebe ich sehr.
Das Buch habe ich vor einigen Jahren gelesen und habe es sehr genossen. Da es autobiografische Züge hat, macht es das Ganze noch interessanter. Ich fand es unglaublich spannend Elizabeth auf dieser Reise durch Italien (Eat), Indien (Pray) und Bali (Love) zu begleiten. Es war großartig. Und auch die filmische Umsetzung mit Julia Roberts (die ich immer toll finde und gern sehe) war wunderschön gemacht.
Ein tolles Buch und ein toller Film!

#21 Cloud Atlas
(die Verfilmung des Buches "Der Wolkenatlas" von David Mitchell)

Hier habe ich nur den Film gesehen und bin mir nicht mal mehr sicher, was ich da gesehen habe. Fand das alles sehr verwirrend und habe eigentlich nix verstanden. *lacht*
Ich werde definitiv irgendwann nochmal das Buch lesen, in der Hoffnung das ich dann den Film verstehe *grinst*

* * * * *
#22 Verblendung

*puh* Film gesehen... und bis heute verfolgt mich eine Vergewaltigungsszene... fand ich sehr heftig, für mich zu heftig... 
Werde den Film auch nie wieder anschauen, einfach weil mich die Szene zu sehr mitnimmt. 
Ob ich die Bücher irgendwann lesen werde, weiß ich nicht. Interessieren tun sie mich schon. 

#23 Der Hobbit
(die Verfilmung basierend auf dem Buch "Der Hobbit" von J.R.R. Tolkien)

Die drei Filme habe ich gesehen und auch sehr geliebt. Ich mag einfach die Atmosphäre und das ganze Setting der Filme. Man kann dabei super abschalten. Auch die Schauspieler mag ich sehr. 
Filme die man immer wieder schauen kann. 
Das Buch habe ich allerdings noch nicht gelesen. Wird aber auch irgendwann noch passieren :) 

#24 Shutter Island

Damals als der Film erschienen ist, bin ich darauf aufmerksam geworden das dieser auf einem Buch basiert. Daraufhin habe ich dann erst das Buch gelesen, welches ich absolut genial fand. Gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Kann ich euch nur empfehlen! Ein Psychothriller par exellence! 
Und dann habe ich mir den Film angeschaut und war ebenso begeistert. Sehr gute Umsetzung mit einer genialen Besetzung. Leonardo DiCaprio und Mark Ruffalo gehen halt immer. ;-) 

#25 Herr der Ringe

Hier verhält es sich genauso wie beim Hobbit. Ich habe die Filme gesehen und geliebt. Schaue sie mir auch immer wieder gern an. Aber die Bücher habe ich bislang noch nicht gelesen. 
Irgendwann wird auch das passieren. :) 

#26 The DaVinci Code
(die Verfilmung des Buches "Sakrileg" von Dan Brown)

Ich habe bislang tatsächlich nur die Filme gesehen. Die mag ich sehr gern. Bin ja immer sehr für Verschwörungstheorien rund um den Vatikan und die Kirche zu haben. Daher möchte ich die Bücher auch unbedingt noch lesen.

* * * * * * * * * *
Oh man... das es doch so viele Verfilmungen in meinem DVD-Regal gibt hatte ich gar nicht gedacht. Wenn ihr bis hier her durchgehalten habt - dann freue ich mich. :) 

Welche der Buchverfilmungen kennt ihr? Wie haben sie euch gefallen?
Gerne natürlich auch noch weitere Tipps, die hier nun nicht dabei waren. 

Alles Liebe, eure Jacky ♥ 

Kommentare:

  1. Wow, ein spannender Beitrag, da gebe ich gerne meinen Senf zu ab ;)

    Wasser für die Elefanten: Ich liebe das Buch und trau mich deswegen nicht an den Film ran, weil mir so schon mehr als einmal eine Geschichte kaputt gemacht wurde :/

    Cloud Atlas: Film gesehen und Buch gelesen. Beides wirklich toll, gut vefilmt und natürlich auch super geschrieben. Aber das Buch ist fast ebenso wirr wie der Film. Wenn dich das stört, lass es lieber. Mir hat genau dieses Puzzeln richtig gut gefallen. Es ist mal etwas Neues, nicht nur lineares lesen :)

    Verblendung: Habe das Buch gelesen und es ist genial! Die schwedische Verfilmung ebenfalls. Ans remake mache ich mich nicht ran, weil es das in meinen Augen einfach nicht braucht.

    Eine richtig gelungene Verfilmung ist übrigens auch "Jakob der Lügner". Schon etwas älter, aber ich fand an dem Film absolut nichts auszusetzen (und ich motze gern ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jari ♥
      Das freut mich, dankeschön :)

      Ja, deine Zweifel kann ich absolut verstehen.
      Aber vielleicht gibst du dem Film ja doch irgendwann noch eine Chance. Es lohnt sich :)

      Mhm... ja sowas dachte ich mir schon. Wenn der Film schon so verwirrend ist. Aber vielleicht fällt es mir beim Lesen einfacher. Auf jeden Fall hast du mich neugierig gemacht was dahinter steckt.

      Ja, das habe ich schon so oft gehört das die schwedischen Verfilmungen um einiges besser sein sollen. Mhm... aber die Szene verfolgt mich. Ob ich mich da noch mal ranwage. Mal sehen.

      Die Verfilmung kenne ich gar nicht. Das schaue ich mir mal näher an. Danke für den Tipp und deine Meinung.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
    2. Hallo Jacky :)

      Vielleicht wage ich mich irgendwann wirklich daran. Du hast mir zumindest schon mal die ärgsten Zweifel genommen :)

      Es ist natürlich auch Geschmacksache, ob einem diese Art von Literatur zusagt. Aber vielleicht kannst du in einer Bibliothek oder so mal einen Blick ins Buch werfen, falls es dich interessiert.

      Vielleicht verarbeitest du erst mal den ersten Film ;) Aber ja, die schwedische Verfilmung ist echt super.

      Liebe Grüsse
      Jari :)

      Löschen
    3. Das mit der Bibliothek ist eine gute Idee. Da werde ich mal nach dem Buch schauen! :)

      Ja, ich glaube das ist eine gute Idee ;)

      Wünsche dir einen schönen Abend.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen

Hallo :)
Schön, dass du vorbeischaust. Lass mir doch gern deine Meinung da.
Liebe Grüße
Jacky ♥