Samstag, 16. Januar 2016

Bloggeraktion ~ SuB am Samstag #1



Hallo meine Lieben ♥

Diese Aktion habe ich bei der Nina vom Blog FrauHauptsachebunt entdeckt. 
Es geht darum euch jeden Samstag drei Bücher von meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB) vorzustellen. Vielleicht bekomme ich so ja wieder richtig Lust die Bücher zu lesen und entdecke dabei versteckte Schätze auf meinem SuB. 

Viel Spaß! 

* * * * * * * * * *
Bevor ich euch die drei ersten Bücher auf meinem SuB zeige, kurz ein paar Worte zu meinem SuB generell. In den Zeiten als Buchhändlerin haben sich bei mir einige Bücher angesammelt, da ich im Laufe meiner Ausbildung und späteren Arbeit in eine immer tiefer gehende Leseblockade gerutscht bin, habe ich in den vergangenen Jahren so gut wie gar nicht gelesen. Demnach hat sich mein Stapel an ungelesenen Büchern (was bei mir schon Regale sind) extrem aufgebaut. 

Aktuell habe ich einen SuB von 478 Büchern, in dieser Zahl enthalten sind alle meine Printbücher, sowie meine eBooks, englischsprachigen Bücher und Mangas. 

So sieht das ganze dann im Regal aus (wobei ein paar Bücher aus Platzgründen noch in Taschen verstaut im Schrank stehen):

#1
#2
#3
* * * * * * * * * *
Dann kommen wir nun zu den ersten drei Büchern von meinem SuB, die ich euch am heutigen Samstag gern vorstellen möchte. Meine Bücher sind alphabetisch nach Autoren sortiert und ich fange jetzt einfach mal ganz vorne an. :-) 

#1 "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch

Klappentext:
Peter Grant ist frischgebackener Police Constable, als man ihm einen unerwarteten Karrierevorschlag macht: Er soll Zauberlehrling werden, der erste in England seit fünfzig Jahren.
Jetzt muss er sich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin aushandeln, Leichen in Covent Garden ausgraben.... Alles ziemlich anstrengend.
Und der Papierkram!



Warum dieses Buch auf meinem SuB liegt?
Ich habe es aufgrund des Covers in die Hand genommen und aufgrund des Klappentextes ist es dann mit zu mir gekommen. Seitdem liegt es ungelesen herum. Ich hatte mal die ersten paar Seiten gelesen, aber es war in dem Moment nicht das Richtige für mich.


#2 "Das Ende der Unschuld" von Megan Abbott

Klappentext:
Die dreizehnjährige Lizzie und ihre Freundin Evie sind unzertrennlich. Nachbarmädchen, die Badeanzüge und Hockeyschläger tauschen, zusammen zur Schule gehen und scheinbar keine Geheimnisse voreinander haben. Doch eines Nachmittags ist Evie verschwunden. Einziger Anhaltspunkt: ein rotbrauner Wagen, den Lizzie morgens durch den Ort hat fahren sehen. Auf einmal steht Lizzie im Zentrum der Aufmerksamkeit: War Evie unglücklich? Hatte sie Sorgen? Hatte sie Lizzie von einem möglichen Verfolger erzählt? Würde sie zu einem Fremden ins Auto steigen? Lizzie versucht sich an Details zu erinnern und beginnt nachzuforschen. Um ihre Freundin zu finden, aber auch weil sie die Nähe von Evies zutiefst erschüttertem Vater sucht, für den sie heimlich schwärmt. Auf nächtlichen Streifzügen durch die Kleinstadt macht Lizzie seltsame Entdeckungen. Schritt für Schritt kommt sie einem Geheimnis auf die Spur und muss sich fragen, wie gut sie ihre beste Freundin überhaupt kannte.
Warum dieses Buch auf meinem SuB liegt?
Es war ein Leseexemplar zu Buchhändler-Zeiten, aber ich bin nie dazu gekommen es zu lesen. Dabei klingt der Klappentext wirklich vielversprechend. Ich nehme es mir mal für die nächsten Monate vor!


#3 "Während die Welt schlief" von Susan Abulhawa

Klappentext:
Jenin im Blumenmonat April: Frühmorgens, bevor die Welt um sie herum erwacht, liest Amals Vater ihr aus den Werken großer Dichter vor. Es sind Momente des Friedens und der Hoffnung, die Amal ihr Leben lang im Herzen trägt — ein Leben, das im Flüchtlingslager beginnt, nach Amerika führt und dennoch stets geprägt ist vom scheinbar ausweglosen Konflikt zwischen Israel und Palästina. Über vier Generationen erzählt Susan Abulhawa die bittere Geschichte Palästinas im Verlauf des 20. Jahrhunderts — eine Geschichte über den Verlust der Heimat, eine zerrissene Familie und die immerwährende Hoffnung auf Versöhnung.

Warum dieses Buch auf meinem SuB liegt?
Ebenfalls - wie am Aufkleber unschwer zu erkennen - ein Leseexemplar aus Buchhändler-Zeiten. Auch dazu bin ich nie gekommen. Es kam immer irgendetwas anderes dazwischen und als dann meine Leseblockade einsetzte hatte ich erst Recht keine Muße es zu lesen.
Habe es im letzten Jahr mal angelesen und fand es auch hoch interessant. Allerdings ist das keine Lektüre für zwischendurch. :-)

* * * * * * * * * *
Kennt ihr eines der Bücher und könnt es mir empfehlen (oder auch nicht)?
Wie steht es um euren SuB?

Ich freue mich auf nächsten Samstag! 
Alles Liebe, eure Jacky ♥

Kommentare:

  1. Eieiei...

    Auch hier kenn ich vom Cover her wieder nur eines. Das Erste. Sonst keins. Nun ja, bin auf alle Fälle auf deine Rezis gespannt ;)

    Mals ehen ob wir es schaffen auch mal Bücher vorzustellen die wir beide kennen *lach* Freu mich auf alle Fälle auf deinen nächsten beitrag zum SuB am Samstag.

    Liebe GRüsse und gleich mal dein Blog abonnieren geh...
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Hihi, ja vielleicht schaffen wir das ja.
      Und ich freue mich natürlich das du bleibst.
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen

Hallo :)
Schön, dass du vorbeischaust. Lass mir doch gern deine Meinung da.
Liebe Grüße
Jacky ♥