Montag, 28. Dezember 2015

Rezension #6 - "Lilith Parker und die Insel der Schatten" von Janine Wilk

"Lilith Parker 01 Insel der Schatten" von Janine Wilk
Gebunden | mit Thermolack auf dem Cover | 363 Seiten
Planet Girl | Kinderbuch | ab 10 Jahren empfohlen
ISBN 9783522501422
14,95€ [D] | 15,40€ [A] | CHF 21,90
Erschienen im September 2011

Link zur Verlagsseite: *klick*

* * * * * * * * * *
gelesen vom 12.12. bis zum 13.12.2015


Lilith Parker lebt mit ihrem Vater Joseph in London. Er ist Archäologe und Historiker und stets mit den Gedanken bei alten Artefakten und Geschichten. Als er die Chance bekommt in Burma an einer Forschungsreise teilzunehmen, schickt er Lilith zu ihrer Tante Mildred nach Bonesdale.
Eine kleine Stadt auf einer Insel vor der englischen Küste. In Bonesdale angekommen merkt Lilith schnell, dass in diesem Dorf alles ein wenig anders läuft. Für die Touristen veranstalten die Einheimischen hier jeden Tag Halloween und zelebrieren das Fest der Geister und Dämonen mit voller Leidenschaft.
Doch irgendetwas scheinen die Bewohner von Bonesdale Lilith zu verschweigen und auch ihre Tante Mildred hat Geheimnisse vor ihr.
Was geht hier vor sich und welches Geheimnis verbirgt sich in den Schatten?

Seit vier Jahren stand dieses Buch nun ungelesen in meinem Regal und ich kann es nicht glauben, dass es so lange unentdeckt von mir blieb. Auf eine Empfehlung hin habe ich das Buch gestern begonnen und heute - nur einen Tag später - atemlos zugeschlagen.
Ein Kinderbuch der besonderen Art.
Eine junge, bezaubernde Protagonistin die nicht auf den Mund gefallen ist und mit ihren fast dreizehn Jahren schon einiges in ihrem Leben erlebt hat.
Die Geschichte rund um Lilith ist so lebendig erzählt, dass ich von der ersten Minute an mitten in der Geschichte gefangen war. Die Seiten flogen nur so dahin.
Bonesdale ist eine wundervoll gestaltete Stadt. So viele Details die es zu entdecken gilt. Die Beschreibung der Geschäfte, der Händler und der Bewohner ist so lebendig und einzigartig, dass ich das Gefühl hatte selbst durch diese Straßen zu wandern und meine Nase an den Schaufenstern platt zu drücken.
Lilith ist fast 13 Jahre alt und hat ihre Mutter nie kennengelernt. Allein mit ihrem Vater, den sie über alles, lebt sie in London und fährt nur widerwillig zu ihrer Tante Mildred nach Bonesdale. Lilith ist ein bezauberndes junges Mädchen. Sie sagt stets ehrlich was sie denkt, auch wenn ihr das nicht immer Freunde einbringt, und steht für ihre Entscheidungen und Handlungen ein.
Und auch die beiden anderen Kinder, die Lilith in Bonesdale kennenlernt sind wunderbar gezeichnet. Man fühlt sich als wäre man ein Teil dieses kleinen Gespanns und ist stets mittendrin.

Die Geschichte vermittelt ein so wunderbares Wohlfühl-Gefühl, dass man die Zeit während dem Lesen völlig vergisst.
Ich habe mich wieder gefühlt wie ein Kind, dass mit strahlenden Kinderaugen durch ein Abenteuer reist. Bezaubernd, mit so viel Liebe zum Detail. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und mit einer wunderbaren Prise Humor.
Wenn ihr Lilith noch nicht kennengerlent habt, dann müsst ihr das so schnell wie möglich nachholen! Ein wunderbar schaurig-gruseliges Lesevergnügen und eine junge Heldin, die ich ganz bald wiedertreffen möchte.

* * * * * * * * * *
Habt ihr das Buch schon gelesen?
Wie hat es euch gefallen?
Wäre das eine Geschichte für euch?

Alles Liebe, eure Jacky ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)
Schön, dass du vorbeischaust. Lass mir doch gern deine Meinung da.
Liebe Grüße
Jacky ♥